Die Webseite für den Arzt

Die eigene Webseite zählt zu den wichtigsten Marketingmaßnahmen und ist das bedeutendste Aushängeschild der Arztpraxis. Sie dient vorwiegend dazu, neue Patienten auf den Arzt aufmerksam zu machen bzw. bestehenden Patienten Infos zu geben. Die Webseite vermittelt meist einen ersten Eindruck der Praxis, daher ist hier wichtig, dass sie bestimmte Anforderungen erfüllt! Die Begriffe Website/Webseiten oder Homepage bezeichnen übrigens dasselbe. 

Was ist für die Webseite wichtig und was muss ein Arzt beachten?

Grundanforderungen

Patienten sollten sich auf der Webseite des Arztes intuitiv und gut zurecht finden. Daher ist eine übersichtliche Struktur und ein gut gestaltetes Menü wichtig. Die Klicktiefe sollte drei Ebenen nicht überschreiten. Die Webseite sollte das Logo der Praxis beinhalten und sofort vermitteln, welchen fachlichen Schwerpunkt der Arzt hat.

Da viele Patienten mittlerweile über Tablets oder Smartphones auf Webseiten zugreifen sollte die Seite unbedingt endgeräteoptimiert programmiert sein: Damit ist die richtige Darstellung auf allen Geräten gewährleistet und der Bildschirm bzw. das Menü passen sich automatisch an. Auf der Webseite sollten sich Infos zu Krankheitsbildern, Untersuchungen, Arzt und Team, Öffnungszeiten, Kontaktmöglichkeiten, Abrechnungssystem (Wahlarzt oder Privat, Kassenverträge) finden. Nicht unbedingt notwendig, aber geschätzt werden auch Online-Terminvereinbarungen bzw. die Anforderung eines Rückrufs zur Terminvereinbarung.

Inhalte und Bildmaterial

Die Texte auf den Webseiten sollten verständlich und keinesfalls mit zu komplizierten medizinischen Fachbegriffen übersät sein! Patienten wollen vorwiegend eingängliche und vor allem vereinfachte Informationen zu Krankheitsbildern bzw. zu Untersuchungen vom Arzt erhalten.

Daher ist es oft von Vorteil, die Texte nicht selbst zu verfassen oder sie bewusst noch von Laien auf Verständlichkeit überprüfen zu lassen. Wichtig ist hier: Überlegen Sie genau, was aus Patientensicht wichtig ist und geben Sie hilfreiche Informationen!

Bildmaterial sollte wenn möglich von einem Profi angefertigt werden, auch eine einheitliche Darstellung des Teams und des Arztes wirkt sehr professionell. Achten Sie darauf, dass das Copyright der Bilder (Name des Fotografen) angegeben ist, bzw. bei Verwendung von Bildern aus Bilddatenbanken auch diese angeführt werden!

Impressum und Rechtliches

Die Angabe eines korrekten Impressums ist gesetzlich für alle Webseiten und daher auch für den Arzt vorgeschrieben!

Nach dieser Informationspflicht müssen im Impressum Namen, Anschrift der Ordination, Kontaktdaten, die Zugehörigkeit zur Ärztekammer des jeweiligen Bundeslandes, die Berufsbezeichnung und der Mitgliedsstaat, in dem dieser verliehen wurde, die zuständige Aufsichtsbehörde sowie ein Verweis auf das Ärztegesetz vorhanden sein.

Wenn vorhanden, muss auch die Firmenbuchnummer sowie die Umsatzsteueridentifiktationsnummer angeführt werden.

Eine Webseite gilt als periodisch erscheinendes Medium in elektronischer Form und unterliegt damit auch nach §25 Abs. 4 dem Mediengesetz. Daher muss auch eine Blattlinie angeführt werden, die kurz den Zweck  bzw. das Ziel der Webseite anführt.

Kosten und Aufwand

Die Kosten für eine Webseite differieren nach Agentur und Ausgestaltung. Grundsätzlich ist für eine professionelle Webseite (inkl. Endgeräte- und Browseroptimierung) ab circa 3.000 Euro zu rechnen. Kalkulieren Sie für eine sauber programmierte und vollständige Webseite (inkl. Inhalten) mit circa 4.000 bis 5.000 Euro, damit sollten Sie aber auf jeden Fall auskommen. Nach oben hin sind aber keine Grenzen gesetzt. Sehr wenige Agenturen bieten zusätzlich die Textierung an – hier empfiehlt sich, einen professionellen Medical Writer bzw. eine Agentur zu suchen, die die verständliche Textierung und den logischen Aufbau der Seite in für Patienten verständlicher Form übernimmt.

Domain und Email

Verfügbare Domains finden sich unter www.nic.at bzw. bei jedem guten Provider auf der Webseite. Dort können Sie einfach und rasch prüfen, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar ist, bzw. diese auch reservieren und kaufen. Wenn beispielsweise die Domain www.hautarzt-moedling.at reserviert werden soll, ist es sinnvoll, auch Email Adressen des Providers zu benutzen. Von EMail-Endungen wie @gmail.com oder @gmx.at ist in jedem Fall abzuraten, da dies nicht sehr professionell wirkt.

CMS und Aktualität

Moderne Webseiten verfügen meist über ein einfaches CMS (Content Management System), das dem Anwender erlaubt, einfache Inhalte und Bilder auf der Webseite selbst zu bearbeiten. Vor allem Aktuelles wie Urlaubszeiten, neue Mitarbeiter und Urlaubsvertretungen oder auch geänderte Öffnungszeiten können so rasch und ohne großen Aufwand auf die Webseite gestellt werden. Bei der Einschulung in die Webseite ist es vorteilhaft, auch jemanden aus dem Team mit dem System vertraut zu machen.

Folie15

Comments are closed.

Sie möchten hilfreiche Tipps rund um das Unternehmen Arztpraxis erhalten?
Dann einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren. Wir geben regelmäßig Tipps für mehr Umsatz und erfolgreiche Patientengewinnung in der Praxis.
Nicht wieder anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen